Jan 31

3 (WICHTIGE) Gründe, um über den Umstieg von 2D auf 3D nachzudenken

 

… oder warum Sie, statt sich zu sträuben, zu BIM übergehen sollten

Es lässt sich nicht bestreiten, dass BIM in aller Munde ist. BIM (Building Information Modeling) hat die Art der Zusammenarbeit von Planern und ausführenden Unternehmen bei Projekten maßgeblich geändert. Es richtet sich jedoch nicht nur an Architekten und Bauunternehmer. Durch BIM ändert sich auch die Zusammenarbeit zwischen Statikern, Bauzeichnern und Herstellern. Wenn Sie als Anbieter von Bauzeichnungen über den Umstieg von 2D auf 3D nachdenken, sollten Sie diese 3 Dinge in Ihre Überlegungen einbeziehen.

 

DIE 3 WICHTIGSTEN GRÜNDE FÜR DEN UMSTIEG AUF BIM

#3– Mit BIM bleiben Sie und Ihr Unternehmen im Rennen

Während in der Stahlbaufertigung 3D und frühe BIM-Konzepte bereits seit Jahren eingesetzt werden, drängt die wachsende Verbreitung von integrierten Ansätzen zur schnelleren Projektabwicklung Bauunternehmer und Planer zum Umstieg auf BIM, um die Projekte besser verwalten und die Zusammenarbeit effizienter gestalten zu können. Die Hersteller der Stahlbauteile werden dadurch bereits früher in das Projekt integriert. Immer mehr Hersteller wissen es zu schätzen, und einige verlangen es sogar, dass die Bauzeichner für den Stahlbau in 3D arbeiten, weil sich dadurch Fehler bei Fertigung und Vorortmontage minimieren lassen.

„In einem Modell können wir mühelos alle Stahlverbindungen auf Fehler überprüfen. Wir können Kollisionen in unseren Entwürfen schnell erkennen und korrigieren. Wir können automatisch identische Teile finden und beziffern. Wir können die Struktur in Explosionszeichnungen und Baugruppenzeichnungen bildlich darstellen. Alle diese Funktionen helfen uns, unsere Fertigung und die Montage zu vereinfachen und zu beschleunigen.“

– Doug Rosenberg, Produktionsleiter, Tru-Bilt Fabrications Pty Ltd.

Weitere technologische Änderungen in der Stahlbaubranche werden zu einer weiteren Verbreitung von BIM-Arbeitsabläufen führen. Ein entscheidender Punkt, um sich abzuheben, wird dann für viele Unternehmen in der Fähigkeit bestehen, Planung, Detaillierung und Fertigung zusammen in 3D durchzuführen. Ein Umstieg auf BIM bei der Detaillierung hilft Ihrem Unternehmen, auf diesem dynamischen Markt im Rennen zu bleiben und sich technologisch für die Zukunft zu rüsten.

„Wenn ein Bild tausend Worten entspricht, stellen Sie sich einmal den Wert eines Live-3D-Modells vor.“

– Bart Rohal, Gründer und Geschäftsführer, Steel Detailing Online, Inc.

Lassen Sie sich nicht abhängen – BIM wird bald eine notwendige Voraussetzung

Wir sehen wie Bauherren und Behörden auf der ganzen Welt im Rahmen einer Förderung schlanker Konstruktionskonzepte Regelungen zum Einsatz von BIM einrichten. In den Regionen Vereinigtes Königreich, Singapur, Skandinavien, Vereinigte Staaten, Frankreich, Japan und China gelten bereits derartige Regelungen. Dies ist nur ein Beispiel. Gemäß dem McGraw Hill Construction SmartMarket Report von 2014 „The Business Value of BIM for Construction in Major Global Markets“ haben über 80 % der Bauunternehmen den Mitgliedern ihrer Projektteams die Nutzung von BIM empfohlen oder sogar vorgeschrieben.

#2 – BIM hilft Ihnen, aus dem Kreislauf auszubrechen

Bauherren möchten ihre Projekte schnellstmöglich fertiggestellt sehen, um Kosten zu sparen. Sie sind jedoch nicht bereit, dafür auf Qualität zu verzichten. Zeitlich ambitionierte Projektpläne setzen die Hersteller unter Druck, ihre Stahlteile früher zu liefern, und zwingen die Projektteams zu einem iterativen Planungsprozess. Die Bauzeichner für den Stahlbau sehen sich daher häufig mit Änderungen und Unsicherheiten konfrontiert, nachdem der Hersteller den Detaillierungsprozess bereits begonnen hat. Diese Herausforderungen können zu hohen Kosten führen, wenn die Zusammenarbeit im Team und die Verwaltung von Änderungen nicht verbessert werden.

Ein stabiler BIM-gestützter Arbeitsablauf kann bei der Verwaltung der Planungsänderungen sehr hilfreich sein. Sie haben so die Gewissheit, dass Ihnen und Ihrem Team die korrekten Informationen rechtzeitig zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird eine landes- und zeitzonenübergreifende Zusammenarbeit unterstützt. Dazu kommen Technologien zum Einsatz, die Geschäftsabläufe unter Beteiligung mehrerer Benutzer zwischen den Unternehmen ermöglichen.

„Wir haben modellbasiert mit den Statikern zusammengearbeitet, um den Prozess zur Statikprüfung zu optimieren und etwaige Änderungen schnell und effizient einarbeiten zu können. Der Generalunternehmer hat uns gegenüber angemerkt, dass er das Projekt für hervorragend koordiniert und verwaltet hält.”

Adrian Betts, Drawing Office Manager, TSI Structures

Intelligenter und schneller arbeiten – Die 5 wichtigsten Vorteile von BIM

Kunden, die bei ihren Projekten BIM eingesetzt haben, konnten folgende Vorteile nennen:

  1. Reduzierung der geplanten Projektdauer um bis zu 20 %
  2. Reduzierung doppelter Aktivitäten
  3. Weniger Fehler, RFIs und Änderungsaufträge
  4. Konflikterkennung noch vor Baubeginn
  5. Verbesserte Zusammenarbeit über räumliche Grenzen hinweg

#1 – BIM kann das geschäftliche Ergebnis verbessern

Technologie und Prozess ändern möglicherweise die Geschäftsabläufe in der Stahlbaubranche, der Hauptgrund für den Umstieg von 2D auf 3D ist jedoch das Potential von BIM, das geschäftliche Gesamtergebnis zu verbessern. Über 70 % der BIM-Benutzer berichten von einer Verbesserung des ROI dank dem Einsatz von BIM. Bei erfahrenen Benutzern liegt dieser Wert (87 %) sogar noch höher (Pike Research LLC, 2012). Angesichts der Änderungen bei der Fertigung von Stahlteilen können Bauzeichner mit BIM auf zwei Arten zu einem verbesserten ROI beitragen, durch Reduzierung der Fehler bei der Fertigung und durch Verbesserung von Interoperabilität und Effizienz.

Reduzieren von Fehlern bei der Fertigung

Das Arbeiten mit einem 3D-Modell spart Zeit und entbindet die Hersteller davon, die Maße aus 2D-Werkstattzeichnungen manuell einzugeben, um NC-Dateien für ihre Maschinen zu erhalten. Die BIM-Software kann NC-Dateien und Materiallisten automatisch aus dem Modell generieren, was zu weniger Fehlern und einem optimierten Ablauf führt.

Verbessern von Interoperabilität und Effizienz

Mit dem Trend zu IFC (Industry Foundation Classes)-Standards, zum Austausch von Informationen zwischen Softwareanwendungen, ersetzt die Branche alte Arbeitsabläufe, bei denen buchstäblich Hunderte von Dateien in verschiedenen Formaten auf unvereinbaren Systemen generiert wurden. Dank IFC-Interoperabilität erhalten Hersteller nun die benötigten Informationen in einer EINZELNEN Datei und können mit der Produktion beginnen.

Kurz gesagt kann BIM Ihnen dabei helfen, genauere Stahlteile zu fertigen, Aufträge schneller auszuführen und dadurch mehr Aufträge anzunehmen. Ermöglicht wird dies durch Reduzierung von Fehlern vor Ort und durch beschleunigte Fertigung.

Reale Beispiele für die Verbesserung des ROI durch BIM:

  • Für Steel Detailing Online, Inc.
    • Verbesserte Präzision bei der Konstruktion
    • Erhöhte Wettbewerbsvorteile
    • Angebot neuer Dienstleistungen

 

  • Für Tru-Bilt Fabrications Pty Ltd.
    • Auf Knopfdruck vom Angebot zur Fertigung
    • Erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen

Die Details zeigen es … zögern Sie nicht länger. Erfahren Sie mehr über BIM und dessen Potential, Ihr Unternehmen zu ändern.

Kommentar erwünscht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.